Bildungsangebote müssen sicher und verlässlich sein

Sehr geehrte Damen und Herren,
die neuen Regeln im Umgang mit der Coronasituation sind eine Farce und ein Schlag ins Gesicht für uns Eltern, die wir unsrere Kinder schützen wollen. Wie kann es sein, dass Sie nach 2 Jahren Pandemie eine solch absurde Vorgabe machen, dass sich alle Kinder bei Bekanntwerden eines Coronapositiven Falls in der Kita nach Hause begeben und bereits am nächsten Tag, und NUR am nächsten Tag, durch einen negativen POC Test wieder in die Kita gehen können. Haben Sie eigentlich den Virologen jemals zugehört? Seit wann ist die Inkubationszeit auf einen halben bis einen Tag geschrumpft? Zumal diese Tests keinerlei vergleichbare Sicherheit zu einem PCR Test bieten.. Das heißt, es kommen am nächsten Tag zunächst wahrscheinlich alle erst einmal “gesund” in die Kita und 3 Tage später ist der komplette Kindergarten infiziert, weil keiner mehr morgens testen muss!?? Wo bitte ziehen Sie da den Unterschied zwischen Schulen und Kindergarten? Unsere Kinder, die Erzieher und alle Familienangehörigen werden somit der geplanten Durchseuchung ausgesetzt, ohne eine ansatzweise Möglichkeit auf ein kleines bisschen sicheres Gefühl. Ich habe mein Kind jetzt eunige Wochen daheim gelassen, aber das ist natürlich keine Lösung. Ich dachte, vielleicht lässt sich das Land doch etwas einfallen um der drohenden Omikron Welle irgendwie etwas entgegen zu setzen. Aber nein, erst wird die allgemeine Testpflicht abgewiesen und jetzt öffnen wir der Durseuchung die Tür. Wenigstens eine verpflichtende, dreimalige wöchentliche Testung der Kinder wäre eine Möglichkeit gewesen etwas Übersicht zu bewahren. Es ist den Kindern absolut zuzutrauen, es sind Lollitests, die die Kinder kurz in den Mund nehmen.. Was bitte schadet das der Psyche?? Da wird dann so drauf gepocht, aber was diese Erkrankung möglicherweise bei meinem Kind anrichtet, das ist dann auch egal. Die Kinder stecken das doch gut weg, die können es doch alle kriegen, was soll es. Wir haben nur keinerlei Wissen oder Ahnung, sondern nur momentane Annahmen. In der Zukunft war keiner und wer weiß, was die Kinder als Erwachsene für Spätfolgen haben. Deshalb finde ich es unverantwortlich, dass Sie jetzt derart die Kinder außer Schutz nehmen. Auch ist es für die Erzieher eine absolute Zumutung sich jeden Tag mit der Ansteckung zu konfrontieren und es stecken sich bereits viele geimpfte, geboosterte an. Und es wird Ihnen jede minimale Sicherheitsmaßnahme genommen. Ich bitte Sie inständig Ihre Regelungen zumindest denen der Schule anzupassen, denn das ist das mindeste. Wir haben jüngere, aber doch ebenso wichtige kleine Menschen um die es geht. Oder sehen Sie das anders?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Consent Management Platform von Real Cookie Banner