Ich gerate an meine Grenzen

Sehr geehrte Damen und Herren,
ich weiß gar nicht wo ich anfangen soll. In den letzten 2 Jahren habe ich sehr viel Verständnis für sämtliche Vorgaben bezüglich der Pandemie aufgebracht. Aber auch ich gerate immer mehr an meine Grenzen.
Mein Team und ich haben wirklich alles Erdenkliche dafür getan den Bestimmungen gerecht zu werden, mal mit mehr, mal mit weniger Verständnis sowohl bei uns als auch bei den Eltern.
In und für die Schulen gab es immer sehr klare Regelungen, nur für die Kitas waren die Vorgaben immer „wischiwaschi“. Ich und viele meiner KollegInnen verstehen einfach nicht warum Kitas nicht gleichermaßen in die Regelungen eingebunden werden. Politiker sprechen immer davon wie wichtig unsere Einrichtungen sind (wir werden auch als Bildungseinrichtung benannt) und das alles dafür getan werde diese offen zu halten. Aber seien wir mal ehrlich, mit Bildungseinrichtung haben die meisten Kitas nicht viel gemein. Nicht weil das Personal nicht die richtige Ausbildung hat, sondern weil durch viele falsche Entscheidungen der Politik es dem Personal unmöglich gemacht wird dem Bildungsauftrag gerecht zu werden.
Das fängt bei der Corona Pandemie an und hört beim „guten Kita Gesetz“ auf. Den Eltern wird in einem Fort suggeriert wie toll alles ist. Die Kitas sind sicher (Corona existiert dort quasi nicht) und Eltern können ihre Kinder mind. 7 Stunden zur Betreuung bringen.
Meine Einrichtung hatte bisher wirklich Glück in Sachen Corona, wir hatten tatsächlich nur 1 bestätigten Fall bei den Kindern (!) und keinen beim Personal. Aber ich kenne genügend Einrichtungen im Umfeld, in denen es anders aussieht. Unsere Eltern waren in all der Zeit auch sehr umsichtig und haben ihre Kinder wann immer es möglich oder nötig war zuhause gelassen.
Und trotzdem…. Inzwischen bezweifle ich das Kitas wirklich so wichtig genommen werden wie es immer gesagt wird. Denn all die Regelungen die vorgegeben werden gelten dem Wohl der Eltern, bzw. dem Wohl der jeweiligen Arbeitgeber. Aber niemand von Ihnen sieht wie es den Kindern oder uns Erziehern damit geht. Die Kinder sind in der ganzen Episode die Leid tragenden. Sie werden wissentlich dem Virus und damit der Möglichkeit schwer zu Erkranken bzw. mit Langzeitfolgeerkrankungen ausgesetzt da sie nicht geimpft sind (und auch nicht geimpft werden können). Dabei sind die Kinder doch unser aller Zukunft…..?!!!!!!!! Denn gerade die Kinder in den Kitas können kaum geschützt werden, zumindest nicht mit den aktuellen Verordnungen.
Sie wundern sich warum so viele vom päd. Personal das Handtuch werfen, oder viele den Beruf gar nicht erst lernen möchten? Ganz einfach, sie haben keine Lust mehr sich von der Politik verarschen zu lassen (entschuldigen Sie die Ausdrucksweise, aber ein schöneres Wort fällt mir leider nicht dazu ein).
Wenn ich an das neue Kita Gesetz seit Juli denke wird mir jedes Mal übel. Meine Einrichtung kann das Gesetz aufgrund der Räumlichen Gegebenheiten nicht erfüllen. Unser Träger kann die Räumlichkeiten Mangels Geld nicht verändern. Den Eltern muss ich immer wieder aufs Neue erklären warum ich nicht mehr Kinder über Mittag aufnehmen kann. Es ist ermüdend, wirklich sehr ermüdend. Ein Gesetz an den Start zu bringen ohne wirklich darüber nachzudenken oder nachzuhören ob dieses wirklich praktisch umsetzbar ist, ist in meinen Augen unverantwortlich! Denn auch Sie müssten wissen das Theorie und Praxis machmal oder sehr oft Welten auseinander liegen.
Ich habe noch über 20Jahre im Beruf vor mir und ich überlege ob ich diese Verantwortung als Kita-Leitung wirklich noch so lange tragen möchte und kann.

Am allerwenigsten verstehe ich, warum die Politik (Frau Hubig im Besonderen) so die Ohren auf Durchzug stellt. Von allen Seiten, Gewerkschaften/Kitaverband/Kitas direkt/andere Politiker, wird erklärt das die Coronaregelungen so nichts bringen und auch das Kita Gesetz nicht umsetzbar ist. Aber es wird ignoriert. Alles…. Warum kann man sich nicht mit Leuten aus der Praxis auseinandersetzen und deren Einwände miteinbeziehen? Was ist so schwer daran????
Rheinland-Pfalz hat eine sehr gute Kitavertretung, den Kitafachkräfteverband der jederzeit bereit ist im Sinne der Kitas zu beraten. Bitte nutzen Sie das Angebot!

Ich hoffe das sich ganz bald etwas an der Denkweise der Politik verändert, denn wenn man so weiter macht wird der Fachkräftemangel sehr bald unermesslich sein. Und dann können Sie als Politiker den Eltern erklären warum sie ihre Kinder nicht genügend betreuen lassen können.

Danke für die Aufmerksamkeit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Consent Management Platform von Real Cookie Banner