Kitas am Limit: Ausstellung von Absonderungsbescheinigungen überfordert viele Einrichtungen

In vielen Kitas herrscht Ausnahmezustand. Coronafälle bei Kindern und Erzieher*innen sind an der Tagesordnung. Vielerorts ist es nicht mehr möglich, einen geregelten und verlässlichen Betrieb aufrechtzuerhalten. Nicht nur die Gesundheitsämter, sondern auch die Kitas sind übelastet.

Kita- Leitungen fordern einheitliche und transparente Vorgehensweisen bei positiven Fällen. Sie weisen darauf hin, dass die zusätzlichen Aufgaben der Gesundheitsämter, die ihnen übertragen wurden, zu weiteren Einschränkungen der Betreuungszeiten für Kinder und Familien führen können.

Besonders auf den Leitungen lastet ein großer Druck. Unserem Verband wird berichtet, dass es zu Missstimmung und Verwirrung kommt, wenn Eltern ihre Kinder aufgrund positiver Fälle abholen und testen lassen müssen. Leitungen berichten, dass nicht klar ist, welche Teststellen zertifiziert sind und für Kitas gültige Testnachweise ausstellen können. Manche Eltern weisen digitale Bescheinigungen mit QR-Code vor, die viele Kitas nicht auslesen können, da Diensthandys in Kita- Bereich nicht überall vorhanden sind. Auch aus den Bescheinigungen in Papierform geht nicht immer hervor, ob diese von einer zertifizierten PoC-Teststelle ausgefüllt wurde.

Mit der Ausstellung von Absonderungsbescheiden tritt ein weiteres Problem auf. Kitas berichten, dass es Eltern gibt, die Absonderungsbescheinigungen fordern, weil sie ihr Kind abholen und bis zur Testung selbst betreuen müssen. Die Bescheinigung darf aber nur im Falle eines bestätigten, positiven Schnelltests ausgestellt werden. Das wirft wiederum die Frage auf, wie Kitas mit dem digitalen Nachweis eines Schnell- oder PCR Tests umgehen sollen oder wenn nicht klar ist, ob das Kind an einer zertifizierten Teststelle getestet wurde.

Die Kindertageseinrichtungen in Rheinland-Pfalz haben bereits vor Corona mit schwierigen Rahmenbedingungen kämpfen müssen. Durch den Fachkräftemangel und die pandemische Lage müssen immer mehr Einrichtungen das Betreuungsangebot einschränken. Dass nun noch Aufgaben des Gesundheitsamtes auf die Einrichtungen abgewälzt werden, verschärft die ohnehin angespannte Situation zusätzlich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Consent Management Platform von Real Cookie Banner