Mehr Schutz für das Personal!

Leider bin ich nun, nach etwa 2 Jahren, das 1. Mal positiv auf Covid19 getestet worden! Ich bin mir sicher, dass ich mich in der Kita infiziert habe, denn dort haben wir seit ca. 2 Wochen vermehrt positive Fälle unter Kindern, Eltern und Koleg:innen. Das Angebot von Mobitest, Kinder vor Ort zu testen, wird nur wenig wahrgenommen (vielleicht 15-25%)! Für Eltern ist es scheinbar zu schwierig/nervig/etc. die Kinder im vorgegebenen Zeitrahmen zu bringen und ggf. zu warten, bis sie dran sind. Wenn regelmäßige Tests von mind. 3 mal pro Woche verpflichtend wären, hätte das Personal wesentlich mehr Sicherheit und Schutz!!

Dauerhaft Maske zu tragen kann nicht die einzige GUTE Schutzoption sein (lüften und Hygienekonzepte schließe ich mal außen, weil wir ja alle wissen, dass das diese Optionen zwar sinnvoll sind, aber in der Kita am wenigsten Schutz bringen, wenn mir ein Kind direkt ins Gesicht hustet/niest etc) in einem pädagogischen Beruf, in dem seit Neuesten die Stellen der Sprachförderkräfte abgeschafft wurden, da die Erzieher:innen selbst alltagsintegrierte Sprachförderung machen sollen/können. Wie, wenn ich eine Maske tragen muss, um mich, Kinder, Eltern, Kolleg:innen und mein privates Umfeld zu schützen?
Meinen Partner habe ich übrigens gleich mit angesteckt – das hätten wir sicherlich vermeiden können, wenn Kitakinder regelmäßig getestet würden, da er selbst nicht in einem “systemrelevanten” Beruf arbeitet und sich weitestgehend zu Hause aufhält!


Schade also, dass SYSTEMRELEVANTES Personal so wenig Schutz während einer Pandemie erhält und dann noch unterbezahlt!!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Consent Management Platform von Real Cookie Banner