Wir sagen es laut und deutlich „ES REICHT“

Sehr geehrte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Staatskanzlei,

die Situation in unserer Kita lässt es leider nicht zu an der Demo am Dienstag, den 01.02.2022 teilzunehmen, da einige unserer Mitarbeiterinnen, wie auch Kinder aktuell an Corona erkrankt sind.
Durch die personellen Ausfälle, sowie die neuen Coronaregeln sind wir alle überfordert. Eltern haben riesige Probleme, was die Betreuung ihrer Kinder betrifft. Wir die Erzieher und Erzieherinnen müssen die Verzweiflung, die Wut und das Unverständnis der Eltern über uns ergehen lassen. Es werden Notfallpläne aufgestellt und angeordnet, die in der Praxis fast nicht durchzuführen sind. Zudem kommt die Demotivation durch ständig neue Anordnungen und Maßnahmen. Wir sind müde und wir können und möchten so nicht weiterarbeiten.

Auch wir sagen es laut und deutlich „ES REICHT“

Wir demonstrieren mit diesem Brief für mehr Kitazuverlässigkeit, mehr Schutz für uns Erzieherinnen und Erzieher, mehr Achtung und Rücksicht auf unsere Gesundheit.
Mehr Verständnis für die besonderen familiären Situationen (Risikogruppen).
Zudem möchten wir darauf hinweisen, wie sehr wir durch diese Maßnahmen, Verordnungen und den ständigen Wechsel von Anordnungen in unserer pädagogischen Arbeit behindert werden und uns die Zeit am Kind durch die damit aufkommende Verwaltungsarbeit fehlt.
Der derzeitige Zustand zerstört all unsere Liebe zum Beruf.

In der Hoffnung, dass in baldiger Zukunft endlich Regelungen, Maßnahmen und Verordnungen getroffen werden, die uns dabei helfen wieder Freude und Motivation an unserem Beruf zu finden,
verbleiben wir mit freundlichen Grüßen.

Die Erzieherinnen der Igelgruppe

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Consent Management Platform von Real Cookie Banner