Gedanken zur aktuellen Situation

Seit 14 Jahren bin ich nun Erzieherin und stand schon oft an einem Punkt an dem ich dachte: Wie sollen wir das auch noch schaffen…
Ich hatte das große Glück, dass ich erst im September 2021 nach meiner Elternzeit im “neuen” Kitaalltag arbeiten musste und einen Großteil des Coronawahnsinns nicht mitbekommen musste. Ich dachte ich kann nach fast drei Jahren entspannt in meinen Arbeitsalltag starten, aber ich wurde direkt von der Corona-, Kitagesetz-, PersonalmangelWELLE überrollt. Nun haben wir Februar 2022 und ich bin ausgelaugt, motivationslos und ich weiß genau das ich diesen Beruf nicht mein Leben lang ausüben kann. Wenn ich die Ideen aus dem Landtag lese, kann ich nur noch den Kopf schütteln und bin fassungslos. Und doch geben wir täglich unser Bestes und versuchen allen Bedürfnissen gerecht zu werden. Leider bleiben im Moment alle auf der Strecke und an uns Erzieher*innen denkt schon lange keiner mehr. Und nun auch noch die neuen Quarantäneregeln, da fällt mir nur eine Frage ein:

WOLLT IHR UNS EIGENTLICH VERARSCHEN?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Consent Management Platform von Real Cookie Banner