Kinder sind keine Zahlen

In dem ganzen Prozess haben Sie Frau Hubig, ganz vergessen, dass wir, die Fachkräfte, immer auch die Sicht des Kindes miteinbeziehen müssen. Laut dem neuen Kita Gesetz, nehme ich mir die Erlaubnis nun, als die Perspektive des Kindes Ihnen mitzuteilen:
Da sich die Inzidenzen enorm entwickeln und die Kinder zwischen 0-5 sich nicht impfen lassen können, schreiben Sie denen vor, ab dem 31.01.22 evtl. täglich die Kita zu verlassen und am nächsten Tag mit einem negativen Test und ohne Symptome wieder die Kita zu betreten.
Haben Sie sich Gedanken darüber gemacht, was das mit Kindern macht? Wo doch Rituale und Beständigkeit das a und o in der pädagogischen Interaktion ist?
Nörgelnde Eltern während des Abholens ( Eltern kommen ja auch nicht in die Kita rein).
Ist Ihnen bewusst, welch Arbeit wir leisten, bis jedes einzelne Kind an Eltern behutsam abgegeben wird?
Ist Ihnen bewusst, dass viele Arbeitgeber den Eltern die Hölle heiß machen, weil diese alle 2 Tage den Arbeitsplatz verlassen müssen?
Dementsprechend ist dann auch die Übergabe der Kinder nicht wertvoll.
Diese Kinder brauchen Schutz und eine sorgenfreie Umgebung.
Dies ist mit dieser Regelung nicht gegeben.
In meinem Anliegen rede ich noch nicht mal über meine Überlastung, da ich ja im besten Fall schon geboostert bin.
Ich rede hier über meine Fürsorgepflicht gegenüber jedes einzelne Kind, dass mir anvertraut wird.
Für Kinder von 0- 5 muss es andere Regelungen geben.
Alles andere steht unter Ihrem Gewissen.
Aus Ihrer Pressemitteilung habe ich nur Zahlen gehört. Das ist echt traurig.
Kinder sind keine Zahlen.
Sie haben auch davon geredet, dass Kinder leichte Verläufe haben, haben aber nicht gesagt, dass die meisten Fälle asymptomatisch sind.
Ich finde es ganz toll, dass in jedem Beruf zum Homeoffice aufgerufen wird, wir jedoch in voller Anzahl jeden Tag, dem Virus quasi ausgesetzt sind.
Bei meinen Impfungen habe ich nicht daran gedacht, dass meine Ministerin mich sowas von im Stich lässt.
Ihnen sind die Zahlen jeder einzelnen Kita-Vakanzen in RLP bekannt, Frau Hubig.
Die meisten von uns können noch nicht mal aus diesem Anlass in die Kohorten gehen.
Sie reden nur von Zahlen bundesweit, doch Kita-Angelegenheiten sollten Ländersache sein und Ihre Entscheidung passt nicht zu RLP.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Consent Management Platform von Real Cookie Banner