Kindheit ist ein schützenswerter Lebensabschnitt

Als Kita Leitung möchte ich für Kinder eine Pädagogik voller Lebensfreude bieten, für meine Crew Rahmenbedingungen unter denen gute Pädagogik gelingen kann und für meine Eltern eine verlässliche Betreuung und Zeit für deren Fragen, Sorgen und Nöte.
Das alles ist vor der Pandemie schon schwer gewesen, jetzt wird unser Alltag mehr und mehr zur Aufbewahrung. Die Kinder werden eingeschränkt und in ihrer Entwicklung gehemmt. Sie sitzen in Quarantäne und werden nicht nur ihrer Freiheit, sonder ihrer Kindheit beraubt.
Die Pädagogen leben in Angst, müssen Aufgabe des Gesundheitsamtes übernehmen und stehen unter permanenter Kontrolle: Maske tragen, Tests vorzeigen, Impfnachweise usw.
Die Eltern sind ausgesperrt, für Gespräche gibt es keine Zeit und wenn sie nötig sind, dann unter strengen Regeln mit Maske, Abstand, Spuckschutz und nur nach Kontrolle „3G“.

Beim besten Willen hat das mit Pädagogik nichts mehr zu tun.

Was braucht es?
Durch tägliche Testungen zuhause könnten wir wieder mehr Sicherheit, verlässliche Betreuung und Normalität in unseren pädagogischen Alltag bringen.
Die Maskenpflicht in der Kita sollte aufgehoben werden und es sollte durch eine Anpassung der Öffnungszeiten oder durch mehr Personal die Option geben in geschlossenen Settings zu arbeiten wenn die Situation es erfordert und z.B. Fälle aufgetreten sind.

Die Kindheit ist ein schützenswerter Lebensabschnitt, lassen Sie ihn uns bewahren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Consent Management Platform von Real Cookie Banner