Mensch „zweiter Klasse“

Ich arbeite seit mittlerweile 25 Jahren in einem Kindergarten und eigentlich auch immer sehr gerne. Die letzten zwei Jahre jedoch, wird mir die Freude an meinem Beruf und die Motivation Kinder und ihre Familien so gut es geht in ihrem Leben zu bereichern und zu unterstützen, genommen. Und dies nicht zuletzt, weil die Politik solche Entscheidungen trifft, wie die neue Coronabestimmung.
Da fühlt man sich wie ein Mensch „zweiter Klasse“ ! Wie kann es sein, dass in Schulen als Bildungseinrichtung Hygienevorschriften wie z.B. eine generelle Testpflicht etabliert sind und in Kitas nicht? Wo bleibt da der Schutz anderer Kinder und der der Erzieher’ innen ? Ich denke durch eine kontinuierliche und verpflichtende Testpflicht in Kitas , könnte man sicher Infektionsketten frühzeitig unterbrechen. Wer soll die päd. Arbeit übernehmen und die Kitas offen halten, wenn alle Erzieher‘innen aufgrund einer Infektion ausfallen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Consent Management Platform von Real Cookie Banner