Offener Brief an Ministerpräsidentin Dreyer bezüglich ihrer Rede im Landtag am 08.10.2020

Sehr geehrte Frau Dreyer,

gerade habe ich mir einen Abschnitt Ihrer Rede vom 8.10.2020 im Landtag zum Thema KiTa-Politik angeschaut. Sie sagen, dass RLP jetzt schon in vielen KiTas herausragende Personalschlüssel habe und bei Rankings sehr, sehr gut abschneide.

Wir KiTa-Fachkräfte nehmen das im KiTa- Alltag völlig anders wahr und fühlen uns vom aktuellen Ranking des Ländermonitors (vom 25.8.2020) der Bertelsmann-Stiftung ganz und gar bestätigt. Wenn 81% aller KiTa-Kinder im Land keine kindgerechten Bedingungen in ihren Einrichtungen haben und 64% aller Gruppen zu groß sind, wie können Sie dann von herausragenden Personalschlüsseln und einem Spitzenplatz beim Ranking sprechen? Wir haben deutschlandweit das Problem einer unzureichenden KiTa-Qualität. Darüber sind sich alle Fachleute und die Fachpraxis einig.

Frau Dreyer, können Sie mir auch nur eine wissenschaftliche Quelle nennen, die zu dem Ergebnis kommt, die aktuellen Personalschlüssel und Gruppengrößen seien kindgerecht und ermöglichten gute Bildungsarbeit?  Im Ranking der Bundesländer, die alle eine unzureichende Qualität aufweisen, liegt RLP in der Mitte. Zur Spitzengruppe, die aber auch nicht den Mindestanforderungen genügt, gehört RLP bei reinen Krippengruppen und reinen Kindergartengruppen. Diese Gruppen besuchen ca. 20% der Kinder in RLP. Ca. 80% aller Kinder, besuchen die wesentlich schlechter personalisierten, altersgemischten Gruppen. Auf welches aktuelle Ranking zum Thema KiTa-Qualität nehmen Sie in Ihrer Rede Bezug? Das interessiert uns als KiTa-Fachkräfteverband brennend.

Über eine fachliche Antwort auf unsere Fragen würden wir uns sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Claudia Theobald

VERBAND KITA-FACHKRÄFTE RHEINLAND-PFALZ

Link zum Ländermonitor, der die aktuelle Lage in RLP auf einen Blick zeigt: Ländermonitor der Bertelsmann-Stiftung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.