Videogespräch mit der FDP-Fraktion des rheinland-pfälzischen Landtags

Am 20.11. trafen sich Frau Willius-Senzer (Fraktionsvorsitzende der FDP in RLP) und Herr Jonas van Rüschen (Bildungsreferent der FDP) mit Frau Starck Fürsicht und Frau Theobald vom KiTa-Fachkräfteverband zum Videogespräch.

Frau Willius-Senzer interessierte sich für unsere Verbandsgründung und bestärkte uns in unserer überparteilichen, sachbezogen Arbeit, die zum Ziel hat, mit verschiedenen Ebenen und Akteuren aus dem Bereich frühkindliche Bildung ins Gespräch zu kommen.

Die FDP betrachtet die unzureichenden Rahmenbedingungen bezüglich der frühkindlichen Bildung mit Sorge. Für die Zukunft unserer Gesellschaft brauchen wir KiTas, die einen kindgerechten Alltag mit guter Bildung und Betreuung gewährleisten. Wir waren uns einig, dass wir hierfür mehr Personal und kleinere Gruppen benötigen.

Ein Herzensanliegen der FDP ist die Steigerung der Attraktivität des Erzieherberufes. Hier befürwortet Frau Willius-Senzer den Ausbau der dualen Ausbildung, die den Azubis ein Ausbildungsgehalt garantiert. Die FDP macht sich auch Gedanken darüber, dass es im Erzieherberuf kaum Karrieremöglichkeiten gibt und so wenig junge Männer diese Ausbildung beginnen.

Ein weiteres Thema war die musikalische Früherziehung. Die Fraktionsvorsitzende fragte uns, warum die Mittel für die „SiMuKi“ Fortbildungen, die das Land fördert, nicht vollständig abgerufen werden. Wir konnten Ihr aufzeigen, dass KiTa-Fachkräfte durch den Personalmangel in den KiTas immer seltener Fortbildungen besuchen können. Wenn bei Personalausfällen der Handlungsplan des Landes greift, werden Fortbildungen schnell gestrichen, um möglichst lange die Betreuungszeiten für die Kinder aufrecht zu erhalten.

Frau Starck- Fürsicht regte an, den KiTas von Landesseite her kompakt und übersichtlich aufzuzeigen, welche Förderungsmöglichkeiten die Landesregierung für die Kitas vorgesehen hat.

 Auch beim Thema Digitalpakt geht es nur um die Schulen, KiTas werden völlig ausgespart. Viele Kitas sind digital sehr schlecht ausgestattet. Es ist zum Beispiel eine gute Idee, in der Coronakrise Elterngespräche online zu führen. Das geht aber nur, wenn die KiTa über die digitale Infrastruktur verfügt und genügend Endgeräte zur Verfügung stehen.

Eine Stunde Gespräch waren schnell vorbei. Frau Willius-Senzer plant nun eine Onlineveranstaltung mit uns, an der wir gerne teilnehmen werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Consent Management Platform von Real Cookie Banner