Kommentar zur Videokonferenz vom 20.01.2021

Liebe Online- Community,

in einem Kommentar auf Facebook wurden wir gefragt, ob wir zu der Videokonferenz am 20.1.2021, über die wir bereits berichteten (siehe hier), öffentlich Stellung beziehen werden.

Seit Monaten sprechen, schreiben und posten wir auf allen Ebenen. Wir beschreiben die konkreten Probleme vor Ort und machen klar und deutlich, was wir in den Einrichtungen brauchen. Bis jetzt ist alles an den politisch Verantwortlichen abgeprallt, und wir hören immer die gleichen Argumente, wie sie auch in der Videokonferenz wieder vorgebracht wurden.

Wir waren gespannt, was ihr als Community des Kita-Fachkräfteverbands zu den Statements der Konferenz sagen habt. Die vielen Kommentare wurden auch in Politik und Medien wahrgenommen. Wir sind mittlerweile gut vernetzt und bekommen da einiges an Rückmeldung.

Ohne das Engagement einiger unserer Verbandsmitglieder wäre wahrscheinlich diese Videokonferenz für Erzieher*innen nicht zustande gekommen, und niemand hätte die Statements veröffentlicht.

Der Verband KiTa-Fachkräfte Rheinland-Pfalz wurde Ende August 2020 gegründet. Unsere Facebookseite hat innerhalb einiger Monate bereits über 2400 Abonnenten gewonnen, und täglich werden es mehr. Auch unsere Mitgliedszahlen steigen stetig. Dadurch gewinnen wir an Gewicht und Bedeutung in der öffentlichen Wahrnehmung. Deshalb rufen wir euch auch wieder heute auf, Mitglied zu werden. Wir brauchen die Stimme der KiTa- Fachkräfte aus der Praxis, die nicht mehr zu überhören ist. Die Mitgliedschaft steht allen offen, egal ob sie bei freien, kirchlichen oder kommunalen Trägern beschäftigt sind.

Es ist mittlerweile nicht mehr möglich, uns als ein paar wenige Meckerer und Querulanten hinzustellen. Viele KiTa-Fachkräfte sehen die Rahmenbedingungen in den Einrichtungen kritisch. Aktuell sind sie mit dem Corona -Management unzufrieden und über die Verharmlosung des Infektionsrisikos in den Einrichtungen besorgt.

Öffentliche Wahrnehmung erzeugt politischen Druck. Erst wenn wir als gesellschaftlich relevant wahrgenommen werden, wird sich konkret etwas ändern.

In wenigen Monaten haben wir es geschafft, dass man uns kennt und wahrnimmt. Wir arbeiten weiter daran, dass man uns auch ernstnimmt!

Euer Verband KiTa-Fachkräfte Rheinland-Pfalz

Eine Idee zu “Kommentar zur Videokonferenz vom 20.01.2021

  1. Susanne sagt:

    Ein Massentest an Bremer Schulen widerlegt inzwischen auch für Deutschland, dass Kinder und Jugendliche sich seltener infizieren, als Ältere. Nachzulesen unter anderem bei NEWS4TEACHERS

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Consent Management Platform von Real Cookie Banner